s/w-Foto: Ich liebe alte Fotos von Wiesbaden! Elegante Damen in langen schwarzen Kleidern, Herren im Frack oder spielende Kinder in alten Hinterhöfen, Pferde auf der Wilhelmstraße … ich finde das total aufregend. Und rührend.
Ohrenstöpsel: Ohrenstöpsel
„Gnomie, Radiergummi“: Immer am Arbeitsplatz. Von einer Steiner School in Westaustralien. Mir wird immer warm ums Herz, wenn ich ihn anschaue. Handarbeit. Nicht aus China. Ja, ich weiß, der kleine neonpinke Autoradiergummi, der auf dem Computer parkt … wird mir aber auch warm ums Herz, weil ein Geschenk von einer lieben früheren Kollegin geschenkt. Kollegen können nämlich auch Freunde werden.
„Urban Rituelle Apple Ginger Lip Balm „: „Das einzige, das hilft. Was ich mache, wenn es leer ist, weiß ich nicht!“
Opinel: Immer in der Handtasche. Eben nicht nur Lady, sondern auch allzeit bereit. Der nächste Apfel kommt bestimmt. Oder Baguette am Strand.
Konzertticket: Konzerte sind meine besonderen Highlights. Das letzte war das Solokonzert von Glan Hansard: Er macht mir immer Hoffnung. Naja, ich meine, dass es da draußen auch tiefgründige Männer gibt. Und romantische.
Schlüsselanhänger: Manchmal mache ich mich auch gern über mich selbst lustig. Ein goldener Schlüsselanhänger! Grins. Aber so habe ich auch immer ein Kätzchen dabei, der andere wartet zuhause auf mich. Mein Nelson.
Eucalyptus lehmannii, Agonis flexuosa, Lagurus ovatus, Odonata, klastisches Sediment: Formen udn Materialien in der Natur faszinieren mich und ich finde sie unglaublich schön. Schön sind auch die nicht lateinischen Namen: Gum Tree, Peppy Tree, Hasenschwänzchen, Libelle und Sand.
Tim Tams: Australian friends and family: Never forget to bring these along when you come for a visit! Never! Do you hear me!
Postkarte: Ich liebe wildes Meer. Besonders im Herbst. Drinnen bei Wellen und in Tiefe bekomme ich Angst. Aber von draußen Zugucken ist fantastisch.
Foto: Mein Lieblingsfoto vom lieben Jonas Werner, der auch oft für uns hier fotografiert. Das hier ist aber aus seiner Privatsammlung und hängt in ganz groß bei mir zuhause. Auf das nächste wird grad gespart.
Squeegee, Tesserae: Heißt auf Deutsch Rakel. Nie gehört. Fugengummi. Ich meinem früheren Leben war ich Mosaizistin. In meinem späteren Leben vielleicht wieder. Dazu braucht man auch Tesserae, hier sind sie aus Glas und liegen falsch rum.
Bermudas: Mein Lieblingskleiderstück aus den Krabbeljahren meines Sohnes. Da werden die Augen feucht. Jetzt in der Pubertät. Da werden die Augen aus anderen Gründen feucht. Aber auch das ist nur eine Phase.
Hefeextrakt: Extrem gewöhnungsbedürftig für eine Deutsche aus Kontinentaleuropa. Aber irgendwann ist es dann soweit.

Julia Kamp

Administratorin, Office-Lady

Memo an alle: Keine Memos an alle schicken. Lieber persönlich. Ist einfach viel persönlicher.

  • Foto Mein Lieblingsfoto vom lieben Jonas Werner, der auch oft für uns hier fotografiert. Das hier ist aber aus seiner Privatsammlung und hängt in ganz groß bei mir zuhause. Auf das nächste wird grad gespart.

  • Tim Tams Australian friends and family: Never forget to bring these along when you come for a visit! Never! Do you hear me!

  • Hefeextrakt Extrem gewöhnungsbedürftig für eine Deutsche aus Kontinentaleuropa. Aber irgendwann ist es dann soweit.

  • Eucalyptus lehmannii, Agonis flexuosa, Lagurus ovatus, Odonata, klastisches Sediment Formen und Materialien in der Natur faszinieren mich und ich finde sie unglaublich schön. Schön sind auch die nicht lateinischen Namen: Gum Tree, Peppy Tree, Hasenschwänzchen, Libelle und Sand.

  • Ohrenstöpsel Ohrenstöpsel

  • s/w-Foto Ich liebe alte Fotos von Wiesbaden! Elegante Damen in langen schwarzen Kleidern, Herren im Frack oder spielende Kinder in alten Hinterhöfen, Pferde auf der Wilhelmstraße … ich finde das total aufregend. Und rührend.

  • Gnomie, Radiergummi Immer am Arbeitsplatz. Von einer Steiner School in Westaustralien. Mir wird immer warm ums Herz, wenn ich ihn anschaue. Handarbeit. Nicht aus China. Ja, ich weiß, der kleine neonpinke Autoradiergummi, der auf dem Computer parkt … wird mir aber auch warm ums Herz, weil ein Geschenk von einer lieben früheren Kollegin geschenkt. Kollegen können nämlich auch Freunde werden.

  • Urban Rituelle Apple Ginger Lip Balm Das einzige, das hilft. Was ich mache, wenn es leer ist, weiß ich nicht!“

  • Opinel Immer in der Handtasche. Eben nicht nur Lady, sondern auch allzeit bereit. Der nächste Apfel kommt bestimmt. Oder Baguette am Strand.

  • Konzertticket Konzerte sind meine besonderen Highlights. Das letzte war das Solokonzert von Glan Hansard: Er macht mir immer Hoffnung. Naja, ich meine, dass es da draußen auch tiefgründige Männer gibt. Und romantische.

  • Schlüsselanhänger Manchmal mache ich mich auch gern über mich selbst lustig. Ein goldener Schlüsselanhänger! Grins. Aber so habe ich auch immer ein Kätzchen dabei, der andere wartet zuhause auf mich. Mein Nelson.

  • Postkarte Ich liebe wildes Meer. Besonders im Herbst. Drinnen bei Wellen und in Tiefe bekomme ich Angst. Aber von draußen Zugucken ist fantastisch.

  • Squeegee, Tesserae Heißt auf Deutsch Rakel. Nie gehört. Fugengummi. Ich meinem früheren Leben war ich Mosaizistin. In meinem späteren Leben vielleicht wieder. Dazu braucht man auch Tesserae, hier sind sie aus Glas und liegen falsch rum.

  • Bermudas Mein Lieblingskleiderstück aus den Krabbeljahren meines Sohnes. Da werden die Augen feucht. Jetzt in der Pubertät. Da werden die Augen aus anderen Gründen feucht. Aber auch das ist nur eine Phase.